Verantwortung

Nie wusste mein Vater wo er bestimmte Sachen getan hat. Wahrscheinlich hat er sie einfach irgendwo gestellt, ohne irgendein System, einfach wegmachen um eine oberflächliche Ordnung zu halten. Hinter der Ordentlichkeitsfassade versteckte sich das Chaos seines Kopfes.

Wenn er dann ein Gegenstand, Papier oder irgendetwas was er weggeräumt hat, plötzlich brauchte und suchte, konnte er es natürlich nicht gleich finden. Es dauerte manchmal Tage bis er ein Ding gefunden hat. Er schimpfte, manchmal nannte er mich „Müll“ und fragte mich wo ich die Sachen weggeräumt hatte.

Das ganze was er gesucht hat, war in weitesten Sinne Müll, sein eigener Müll. Er hat mich aber für den Müll verantwortlich gemacht, also ich bekam den schönen Titel. Gegenstände ist es schwer zu beleidigen.

Photo by Juan Pablo Arenas on Pexels.com

Er und viele andere Menschen suchen oft lebendige Personen um ihren Schmerz zu entladen. Ob Katzen, Hunde oder Menschen. Sie übertragen ihren Schmerz an andere, weil sie unbewusst wollen oder glauben, dass die anderen stärker sind und mit ihrem Problem besser umgehen können, sie suchen Hilfe. Sie „beauftragen“ unbewusst die anderen, ihre Last zu bewältigen und schieben die Verantwortung an sie. Das alles ist nur m(eine) Interpretation.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s