Hässliche Väter, schöne Kinder

Den Lebenshalt, den sie einfach so in ihr, von Natur aus hatte, verschwand weiter unaufhörlich nach der „Geschichte mit dem Heiratsschwindler“. Es verwandelte sich erstmal in das Phänomen der Hoffnung. Manche benennen ein Trauma und Schock gerne in das Wort Lektion um. Ja, eine Lektion war es auch, später.

Die Hoffnung kam zuerst, in Form eines Bildes aus dem Unterbewusstsein, einer schönen jungen Frau, die auf einer Wiese voller Rehen, Hirschen und Vögeln tanzt. Dieses Bild-Hoffnung ist schön, ohne Frage. Jedoch, sie wusste nichts mehr und spürte fast nichts mehr.

Der Versuch der Hoffnung, ihr Trauma zu mildern, nervte nur. Sie wollte komplett leer sein, wie der weisse eckige Raum ihres Schreibprogramms und nicht wie der Blumenkranz am Kopf dieser schönen jungen Frau aus dem Hoffnungsbild.

Sie wusste schon immer dass mit dem Begriff der Hoffnung etwas nicht stimmte. Etwas was nicht mehr da ist, wieso kann man dann hoffen und warum hofft man dass es wieder sein wird? Hoffnung ist so pervers, ihrentwegen kann sie auch zuerst sterben. Hoffnung ist eine Illusion die die Kräfte ausraubt oder sie in falscher Richtung lenkt. Eine echte Liebe braucht keine Hoffnung.

So sank sie in ihrer Enttäuschung immer tiefer, sah ihr ungeborenes Kind vor ihr spielend und wußte, auch dieses Kind wird keinen Vater haben. Es wird ihn nie sehen können, nie vermissen dürfen, nie erleben dürfen, es wird ihm immer etwas fehlen, aber es wird nie wissen oder artikulieren können was genau.

Aber so ist es; oft haben die innerlich hässlichsten Eltern die schönsten Kinder (innerlich und äußerlich).

3 Kommentare

  1. „Die Hoffnung stirbt zuletzt“.
    Ich nehme mir die Freiheit und antworte, weil mich deine Sätze berühren.
    Die Hoffnung, dass es ANDERS weiter geht, stirbt zuletzt. Man muss nur woanders hinschauen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s